Veranstaltung abgesagt!

Leider müssen wir diese Veranstaltung absagen und auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Die aktuelle Corona-Situation mit der notwendigen Beschränkung sozialer Kontakte lässt uns keine andere Wahl.

01. November 2020 von 10 – 18 Uhr

In einer Veranstaltung des Bramscher Vereins für Bildende Kunst haben Kunstinteressierte zum ersten Mal die Möglichkeit, Künstler und Künstlerinnen aus unserer Region in ihren Ateliers zu besuchen und kennenzulernen. In den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Grafik, Keramik, Fotografie und Filz-und Objektkunst sind die Werkstätten offen.

In ungezwungener Atmosphäre und bei freiem Eintritt können Besucher und Besucherinnen den Kunstschaffenden über die Schulter schauen, mit ihnen ins Gespräch kommen und erhalten so Informationen aus erster Hand.

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ .Vielleicht ist dieser Satz Picassos in diesen coronabedingten Zeiten, die kulturell sehr verarmt sind, besonders zutreffend. Denn Bildenden KünstlerInnen war und ist es möglich in ihren Ateliers schöpferisch tätig zu sein. So begegnen sie den Herausforderungen des Coronaalltags auf ihre Art und Weise. Besuchern und Besucherinnen bietet sich die Möglichkeit die unterschiedlichen Ausdrucksformen der Kunst zu entdecken und sich zu eigenem kreativen Tun anregen zu lassen.

Die beteiligten KünstlerInnen Wilhelm Wichern, Andrea Wilmers, Rita Denning, Margarete Joseph, Siegfried Kornacki, Thomas Remme, Mechtildis Köder, Kerstin Wickel, Karin Bormann, Gerhard Bendfeld, Rolf Brüning, Maria Breer-Dühnen freuen sich auf regen Besuch.