Werk-Beschreibung

Projekt: „Kunst-Landschaft-Bramsche“
Landschaftsinstallationen und Fotodokumentation

Da ich seit über 30 Jahren in Bramsche beheimatet bin, kenne ich die Vielseitigkeit und Besonderheiten der Bramscher Region, beobachte Veränderungen, erforsche Geschichtliches. So formte sich der Gedanke, besonderen Orten temporär ein neues Gesicht zu geben mit der Intention, durch farbiges Verhüllen oder Verdecken den Wert dieser Orte zu betonen, aber auch den Eingriff des Menschen in die Natur zu verdeutlichen.

Für meine in Eigenarbeit entstandenen Landschaftsinstallationen wähle ich Orte von kulturhistorischer und/oder geologischer Bedeutung, sowie kommerziell genutzte Bereiche. Die Verhüllungsaktionen werden von mir an einem Tag durchgeführt und fotografisch dokumentiert.

„Grünegräserweg, Bramsche“

Installation und Farbfotografie
50 x 30 cm

Ein jahrhundertealter Richte- und Kirchweg mit schützenswerter Fauna und Flora von der Bauernschaft Achmer-Grünegras nach Bramsche, auf dem in früheren Zeiten die Grünegräser Bauern zur Kirche/zum Markt nach Bramsche gingen und ihr Vieh zum Schlachter führten. Dieser besonders schöne Abschnitt des Weges fiel der Flurbereinigung ( von Bund und Land finanziert ) 2011 zum Opfer und wurde untergepflügt, kurz nachdem ich meine Installation und Fotodokumentation durchgeführt hatte.